Elsteraue in Plauen

DIE ELSTERAUE IN PLAUEN

Ein Quartier – viele Attraktionen.

Im Herzen der Elsteraue wird das Hempelsche Areal aufgewertet. Ein Teil wird zu einem modernen Kindergarten umgebaut und eine ehemalige Fabrikhalle wird für die Nutzung durch Startups und Kreativwirtschaft niedrigschwellig saniert. Der Komturhof, eines der ältesten Häuser Plauens, die Weberhäuser mit ihrem unvergleichlichen Charme und das Weisbachsche Haus finden sich in unmittelbarer Nachbarschaft und schaffen eine Verbindung von der Wiege Plauens über die industrielle Entwicklung der Stadt hin zur zukunftsorientierten Nutzung des Quartiers. Es zieht wieder neues Leben ein und man spürt das kreative Potential dieser Stadt.

 

Eine attraktive Freiflächengestaltung mit den Highlights Elster-Terrassen, Weisbachscher und Hempelscher Garten lassen hier ein attraktives neues Arbeitsumfeld entstehen. Die Hempelschen Villen bleiben erhalten und finden neue Nutzer.

Die Gebäude der Hofwiesenstraße 7 direkt gegenüber sind auch im Besitz der Stadt und bieten sich für eine spätere Erweiterung an. Der aus einer Esse entstandene Turm wird sich als augenfällige Landmarke etablieren.

OASE IM STADTZENTRUM

Die Elsteraue umfasst ein zentral gelegenes Stadtquartier südlich des Plauener Stadtzentrums zu beiden Seiten der Weißen Elster. Es ist sehr eng mit der stadtgeschichtlichen Entwicklung verbunden (Vicus Plawe = Flussaue, Furt) und erfüllt noch heute eine wichtige Erschließungsfunktion für die Altstadt sowie die Einkaufsinnenstadt aus südlicher Richtung.

Copyright 2019 Stadt Plauen. Umsetzung durch progressio
Diese Website verwendet Cookies zur Webanalyse und fortlaufenden Verbesserung. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Einverstanden!
Einverstanden!